Make your own free website on Tripod.com
Naturstrom- und Windkrafteuphorie in Deutschland und ihre FolgenPageRank Checker
Aspekte gegen Sichtbehinderung, Lärm und Zerstörung des Orts- und Landschaftsbildes in Verbindung mit der unökologischen und unwirtschaftlichen Nutzung
 regenerativer Energieträger. Hier finden Sie keine nach oben steigenden Gewinnkurven, sondern die zunehmenden Probleme mit dem 'Naturstrom' 
Der ökologische Energiemix - ein Mix aus Lügen, Halbwahrheiten und Suggestionen
Wind- und Solarstromanlagen funktionieren nur im Zusammenspiel mit konventionellen Wärmekraftwerken und sind daher im Prinzip überflüssig. Sie können auch den  'gesetzlichen Atomausstieg' nicht beschleunigen. Jede Medaille hat zwei Seiten - hier sehen Sie die Rückseite der vorne polierten Medaille und finden fortlaufend eine Menge Informationen, kritische Kommentare, Pressespiegel und Beiträge im Zusammenhang mit der Nutzung der Windenergie.
Europa bei Nacht
Europa bei Nacht
... und wo ist die Sonne - die unerschöpfliche Energiequelle?
Haben Sie es schon bemerkt? Je mehr Wind- und Solarstromanlagen in unseren Landschaften umher stehen, desto dramatischer werden die täglichen Unwettermeldungen und Klima-Abnormalitäten.
Um auch in Zukunft damit weiter machen zu können, wird es auch in den Folgejahren zunehmend schlimme und von politisch gesteuerten Institutionen zuvor prophezeite Unwetterkatastrophen geben!
Es geht ums Geld und nicht um den Schutz der Natur und ihre Belange - schon gar nicht um den Klimaschutz. 
Energiewende-so-nicht.jpg
Möchten Sie mit Ihrem eAuto nur dann fahren, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint? Welche Kern- und Kohlekraftwerke wurden bisher - außer zwangsweise von der Politik abgeschaltet - durch Wind- und Solarkraftwerke ersetzt?
Kathedralen des Glaubens Kathedralen des Glaubens. Energiewende - Nein danke!
Nicht in meinem Hinterhof, nicht in unserer Landschaft, nicht in unseren Wäldern!
 

Die grüne Bewegung hat sich zu einem profitablen Geschäft...

Energiegenossenschaften in Deutschland

Naturschutz für die Küste
Rodung für Windkraftanlagen im Wald
 
25.08.2015
Gelddruckmaschine und Umweltzerstörung
im größten Außmaß - statt Natur- und Klimaschutz. Nachdem unter monetären Gesichtspunkten die globale Klimalüge immer offensichtlicher wird, tauchen in unseren Leitmedien nun auch Berichte über Studien darüber auf.
Klimaschutz-Zertifikate: Die Gelddruckmaschine - SPIEGEL online 24.08.2015    
Anmerkung:
Das Kyoto-Protokoll - ein globaler Papiertiger mit einem gewaltigen bürokratischen CO2- und Energieaufwand. Man bedenke lediglich die "Weltklimakonfernzen"! Und natürlich auch zur Schaffung und Besetzung von Positionen für die politische Gefolgschaft. Waldbrand_Kalifornien.png
Bildquelle: http://goo.gl/gWZiA0
Aus Kraftwerksschloten und -kühltürmen entweichen weiße Wasserdampfschwaden. Und bei Waldbränden?
Laut Bericht hat das Stockholm Environment Institute im Auftrag der Regierungen von Österreich, der Schweiz und Finnland die Effektivität des Klimaschutzinstruments untersucht. Und wo ist der deutsche Auftrag. Zählt Deutschland nicht zu den größten Nettozahlern in der Klimaschutzdebatte? Am lächerlichsten dürfte hierbei der Begriff 'Bilanzierung' für das Klima sein, um selbiges zu schützen. Gehen in diese Bilanzierung etwa auch die Ausdünstungen der weltweit über und unter Wasser tätigen Vulkane ein? Oder die Emissionen der oftmals hunderte Quadratkilometer sich ausdehnenden Waldbrände in Kalifornien und Sibirien? Und wo werden die negativen Bilanzen bei der deutschen Waldvernichtung zwecks Errichtung für monströse Windkraftanlgen verbucht? Wer führt eigentlich die deutsche Klimabilanz anhand einer transparent und öffentlich zugänglichen Datenbank? Und mit welchem Anteil stehen die CO2-Emissionen der internationalen Autorennen in den 'Klimabilanzen' zu Buche, wenn Reifenfetzen und manchmal sonstige Autoteile durch die Luft fliegen? Wo blockieren die sonst so lauten Gutmenschen des Klimaschutzes aus den Umwelt- und Naturschutzverbänden wie BUND, Nabu, Greenpeace etc. die lebensgefährlichen und die Natur zerstörenden Rennstecken? Aber Otto Normalo soll Energie und Treibhausgase sparen - damit andere ihre Millionengeschäfte damit abwickeln können.
 
20.08.2015
Eine Studie der Organisation Transparency International
zeigt auf, dass Lobbyisten in Deutschland ein besonders leichtes Spiel zur Einflussnahme auf politische Entscheidungsprozesse haben. Die Verquickung von Politik und Lobbyorganisationen ist verheerend.
Korruption: Deutschland ist ein Lobbyistenparadies - RT Deutsch.com 21.08.2015
Anmerkung: Was den genannten Energiesektor betrifft - insbesondere die 'Erneuerbaren Energien - da dürfte sich das Gefühl mit den Beobachtungen decken. Oder wer führt bei den zahllosen Entwürfen und Änderungen zum EEG samt dessen ungezählten Folgeverordnungen gegen die Menschen und gegen die Natur die Feder? Sicherlich nicht die abnickenden Politiker, eher die Juristen aus den zahlreichen Umwelt- und EE-Verbänden. In einer Auflistung (Excel-Download) von International Transparency wird für die vergangenen drei Jahre die deutsche Bevölkerung in ihrer "Wahrnehmung zur Korruption" (Perceptions of corruption) mit einer Zunahme von 70% geführt.
Global corruption barometer Germany - Webseite von International Transparency
  

Stromversorgung selber machen
und von unsicheren Netz-Einspeisungen unabhängig werden - der große mediale und politisch gesteuerte Presserummel nimmt seinen Lauf und zahllose Anbieter wollen mit ihren Solarrechnern auf den Zug springen. Solarstrom vom Dach in Verbindung mit einer Speicherbatterie im Keller - ein weiteres Geschäft samt vorangestellten, massiven Rohstoff-, Material- und Energieverbräuchen mit der Kilowattstunde Strom, bevor sie beim Endverbraucher ankommt. Und alles unter dem politisch propagierten und gehätschelten Deckmantel 'Energieeffizienz'. Doch nur für Leute, die es sich finanziell leisten können. Wer sich dafür entscheidet, sollte zumindest vorher wissen, welche Angaben als Mindestvoraussetzung für eine sachdienliche Anlagenauslegung wichtig sind.
  • a) die viertelstündliche Aufzeichnung der Jahresganglinie des haus- oder firmeneigenen Verbrauchs über mindestens ein Jahr, gewonnen aus viertelstündlichen Leistungsmessungen. 
  • b) die viertelstündliche Aufzeichnung der solaren Jahresganglinie des lokalen haus- oder firmeneigenen Standortes mit Ausrichtung zur Sonne - ebenfalls gewonnen aus viertelstündlichen Leistungsmessungen. 
Solarstromspeicherung.png
Datenquelle: TransnetBW - Fotovoltaik sowie ein synthetisches Lastprofil.

Obiges Diagramm ist fiktiv und dient lediglich der Anschauung über die Vorgehensweise nach Gewinnung der Daten für die Ganglinie zum Verbrauch (Lastgang, blau) und der Ganglinie zur solaren Einspeisung (Erzeugungsgang, gelb). Hilfsweise wurden hier die solare Ganglinie des sonnenverwöhnten Baden-Württemberg verwendet - gewonnen aus dem solaren BW-Gesamtertrag von 5.016.256.750 kWh für 2014 vom Datendownload des Netzbetreibers TransnetBW und heruntergerechnet auf einen beabsichtigten PV-Ertrag von 3.500 kWh/a - sowie eine für den Haushaltsverbrauch von 3.5000 kWh/a gängige Lastganglinie, wie sie von Netzbetreibern ins Web eingestellt werden. Mit der Überlegung, nach Möglichkeit den gesamten Jahresstromverbrauch eines Haushaltes aus dem Netz durch eine Photovoltaikanlage samt Speicherbatterie zu ersetzen. Die Höhe des den blauen Lastgang übersteigenden Teils der gelben Erzeugungsganglinie ist der zum Abspeichern gedachte solare Überschuss und wird der besseren Anschauung wegen in grün an der Null-Linie gespiegelt.   

Ergebnis: Zeitweise länger anhaltende Deckung des Eigenbedarfs mit teilweise hohen Überschüssen (grün, an der Null-Linie gespiegelt) in der sonnenreichen und warmen Jahreszeit, aber auch tagelang mangelnde oder fehlende Überschüsse in der dunkleren und kalten Jahreszeit. Unter diesem Aspekt beginnt das Problem zur Auslegung der Speicherbatterie. Wie hoch soll ihre Kapazität sein, damit im Sommer auch die höchsten Leistungsspitzen abgespeichert und nicht 'weggeworfen' werden - und wie viele Stunden, Tage und Nächte soll sie bei Ausfall der Sonne die Gerätschaften im Haus oder Gewerbe zuverlässig versorgen?

Das obige, graphisch hoch komprimierte Diagramm ermöglicht einen Allgemeinüberblick über ein ganzes Jahr - ist in der Detailbetrachtung aber wenig hilfreich. In hoher Auflösung gibt die folgende Grafik einen Abschnitt über die ersten acht Tage des Jahres wieder. Fehlende Bedarfsdeckung und verschwindend geringe solare Überschüsse zum Abspeichern bestimmen eine tagelange Realität. Gibt es nix zum Abspeichern, dann helfen selbst hohe Batteriekapazitäten nicht weiter. Das Unterfangen könnte sich eher zu einem wirtschaftlichen Vabanquespiel entwickeln und weniger zu einem finanziell lohnendem Geschäft in Sachen elektrische Energie- und CO2-Einsparung.  

Der sich hier auf die Jahreszeiten aufgliedernde solare Ertrag aus der PV-Anlage mit 3.500 kWh/a beträgt wie folgt:
Winter Januar - Februar  7,67 %
Herbst November - Dezember 4,99 %
Frühjahr März - Juni 49,06 %
Sommer Juli - Oktober 38,78 %
Im Sommer zuviel Solarstrom - im Winter zu wenig Solarstrom.

Und wer sich noch ein Elektro-Auto zulegen möchte, wird sich wohl oder übel auf herkömmlichen Kraftwerksstrom verlassen müssen. Auch Millionen der beliebten Elektrofahrräder werden den steten Strombedarf erhöhen. Autarkie in der Stromversorgung? Die Verbreitung eines ökologischen Märchens per Lügenwerbung.


Solarstromspeicherung2.png

Obige Grafik:
Kurzzeitige Bedarfsdeckung nur zu den Tagesphasen, in denen der solare Ertrag (gelb) bis zur blauen Bedarfslinie reicht oder sie überschreitet. Wo das nicht der Fall ist, muss die Speicherbatterie einspringen - für den unter der blauen Linie verbleibenden hellgrünen Bereich. Die hellgrünen Flächen stehen für die von der Speicherbatterie aufzubringenden Strommengen. Der gelbe, über die blaue Linie hinaus reichende solare Anteil dient zum Abspeichern. Die Geringfügigkeit reicht danach allenfalls nur für wenige Minuten zur Versorgung aus der Speicherbatterie. Anzumerken sei noch, dass Haushaltsverbraucher täglich zwei Lastspitzen haben. Eine zur Mittagszeit (Kochen, Hausarbeiten) und eine abends zum TV-Gucken. Die wohl wichtigste Phase für den Akku im Keller.
 

Während sich im Jahresverlauf die Haushaltsganglinie (blau) in ihrer Höhe saisonal nur geringfügig verändert und auch nur regelmäßig auftretenden Schwankungen unterworfen ist, ist die solare Ganglinie wetterabhängig täglich, wöchentlich und jedes Jahr anders. Eine wirtschaftlich tragbare, aber auch sichere Versorgung mit PV-Strom lässt sich in unserem industrialisierten und relativ wohlhabenden Land nicht herstellen. 

Und zur nicht ganz billigen Technik: Die Stromversorgung eines Wohnhauses basiert auf einen Drehstromanschluss aus dem allgemeinen Stromnetz. Da leistungsstarke Haushaltsgerätschaften wie Waschmaschine, Trockner, Bügeleisen, Kaffeemaschinen, Staubsauger etc. im Drehstromsystem ungleich verteilte Wechselstromutensilien sind, muss es notwendigerweise auch ein aus der Speicherbatterie gespeister, leistungsfähiger, spannungs- und frequenzstabiler Drehstromwechselrichter sein, welcher netzersatzweise die im Drehstromsystem unsymetrisch anfallende Versorgung mit der jederzeit anfallenden Leistung in Kilowatt bewerkstelligen kann. Viel Spass beim Weiterkalkulieren der Kosten für die PV-Module, den Drehstromwechselrichter, die Speicherbatterie und die Montage aller dafür erforderlichen Gerätschaften.     
 
   
18.08.2015
Ein Leserbrief aus dem Norden zu Gewerbesteuereinnahmen.  "
Mit hohen Gewerbesteuern werben Investoren, wenn es darum geht, Gemeindevertreter vom Nutzen zusätzlicher Wind“parks“ zu überzeugen. Eher beiläufig und meist wohl aus Versehen wird öffentlich, wie lange es dauert, bis der erste EURO in die Gemeindekasse kleckert. Während Landschaftsverschandelung und Belastung der Bürger sofort eintreten, soll sich das Projekt nun zwölf Jahre nach dem Bau in absehbarer Zeit auch finanziell für die Gemeindekasse auszahlen. Was für eine schöne Perspektive.
Die Gewerbesteuer dient als Köder, hinter dem die Gemeinden dann meist mehr als 10 Jahre herhecheln. In Oederquart (Niedersachsen) betrug die Wartezeit 14 Jahre, in Kranenburg (Niedersachsen) dauert sie nach 15 Jahren weiter an. Und in Krempdorf (S-H) hofft man nach 12 Jahren, daß endlich gezahlt wird."

Nirgendwo wird so viel abgeregelt wie in Schleswig-Holstein. Das hindert die Landesregierung nicht, die Windenergie an Land nach Kräften weiter auszubauen. Und offshore sind demnächst rund 1.450 MW installiert, deren Strom dann in Büttel (Offshorestrom-Anlandepunkt) im Stau steht.
Stromnetz in SH am Rande der Belastungsgrenze - SHZ.de 16.08.2015   

"Immer mehr Windkrafträder werden im Norden gebaut. Doch immer öfter müssen Betreiber von Stromnetzen eingreifen, damit die Versorgung nicht zusammenbricht"  - berichtet die Zeitung. Ist halt EEG-Logik! 

16.08.2015
Wenn der Storch nicht mehr klappert, dann hat ihm wohl der Rotor eines Windrades den Schnabel abgetrennt. "Mit Entsetzen mussten wir feststellen, dass dem Weißstorch fast die Hälfte seines Schnabels fehlte, wahrscheinlich abgetrennt durch das nahestehende Windrad. Auch die linke Handschwinge war nicht mehr da...."
- Märkische Allgemeine 10.08.2015
"Immer wieder werden in die Tierauffangstation in Struck Vögel gebracht, die von den Rotorblättern..."

- Märkische Allgemein 14.08.2015
"Schon wieder hat es in der Prignitz einen Storch erwischt. Windrad durchtrennt Adebars Beine... "  

Aber wir wissen es ja längst: So darf beispielsweise nach Ansicht des Politikers der GRÜNEN, Hans-Josef Fell, der unsäglichen Energiewende offensichtlich NICHTS im Wege stehen. Die Energiewende hat überall und generell Vorrang. Natur und Umwelt haben sich gefälligst genauso hinten an zu stellen wie der Mensch.

Unsere hohe Politik hat es so gewollt
und die kleinen Politiker auf kommunaler Ebene sind brav oder mit Begeisterung gefolgt - dem Traum von einer Energiewende, welche sich für auszahlen soll. Wobei sich der Traum wohl eher auf Einnahmen für die kommunalen Kassen als auf Klimaschutzmaßnahmen konzentriert. Es gibt keine Datenbank, in der aus Gründen der planerischen Transparenz die Einnahmen aus kommunalen Gewerbesteuern öffentlich zugänglich sind - vorherrschend dürfte da wohl der jeweilige Glauben an die Langfristprognosen der sofort nach Fertigstellung von Windkraftanlagen profitierenden Planer, Entwickler und Investoren sein. Inzwischen treten zunehmend andere Fälle in die Öffentlichkeit - die kommunalen Verluste aus Geld und Arbeitsplätzen aufgrund der politisch gewollten Kraftwerksschließungen. Betroffen sind beispielsweise alle Vattenfall-Standorte. Von den einstigen Millioneneinnahmen, welche nun auf dem Prüfstand stehen, sind laut Bericht auch die Gemeinden Weißwasser mit 17.288, Boxberg mit 1.333, Schleife mit 2.655 und Spreetal mit noch weniger Einwohnern betroffen.
- mdr.de 13.08.2015
Lausitzer Gemeinden sollen Steuergeld zurückzahlen...

Ob sich die aus EEG-Anlagen kleckernden Gewerbesteuereinnahmen bei vielen Kommunen mit den klotzigen Verluste bei den anderen volkswirtschaftlich kompensieren, sei hier heftig bezweifelt. Mit den von der Politik gesteuerten Problemen steht Vattenfall nicht alleine da, auch RWE und andere große Energieversorger teilen aufgrund ungünstiger Ergebnisentwicklungen längst keine Blumentöpfe mehr an ihre kommunalen Anteilseigner aus. Nun, dafür kommen gegenwärtig eine Menge andere Ausgaben für die Flüchtlingspolitik auf die Kommunen zu. Aber Deutschland ist ja ein reiches Land.  
 
Nicht kleckern, sondern klotzen - das Motto der Energiewende. Und klotzig gestalten sich die Kosten für das von Wind- und Solarstromanlagen geschaffene Chaos in der deutschen Energieversorgung.
Nach dem Hitze-Hammer kommt der Strom-Schock - Bild.de 16.08.2015
"VERBRAUCHER MÜSSEN MILLIONEN MEHR ZAHLEN..."  Wieso gibt es eigentlich immer noch "Hitze-Hammer", wo wir doch -  auf die Fläche bezogen - die weltweits meisten Wind- und Solaranlagen installiert haben. Offensichtlich funktionieren diese Klimaschutzmonster gar nicht, oder?
 
Zum selben Thema: "Ein Netzbetreiber rechnet mit einer halbe Milliarde Euro Kosten für Stromverbraucher - weil die Sonne gerade so viel scheint. Der entscheidende Grund lautet aber: Immer noch fehlen Stromtrassen von Norden nach Süden."
Stromverbraucher zahlen für die Hitzewelle - FAZ 16.08.2015
Anmerkung: Einmal scheint zu viel Sonne, dann wieder zu wenig. Ein anderes Mal weht zu viel Wind und dann wieder zu wenig. Und ein weitres Mal brauchen wir zu viel Strom und dann wieder zu wenig. Ein endloses Chaos. Und die grünen Energiewendelobbyisten konnten seit über 20 Jahren dieses Problem, verursacht durch die vorrangige Einspeisung aus EEG-Anlagen, immer noch nicht lösen. Woran sie natürlich auch kein Interesse haben, so lange es die EEG-Subventionen geben wird.
 
 
Es gibt viele vorangehende Informationen von dieser Webseite

Dies ist eine private Webseite

copy but right! 

im Archiv
Enter text
or URL for translate
a Website in 50 languages
Alexa Certified Site Stats for http://wilfriedheck.tripod.com Webmaster
wilfriedheck.de@googlemail.com
Fax, Phone, MMS und SMS:
Rufnr. +49(0)1803551861517
Keine Haftung für die Inhalte fremder Seiten, welche mit dieser verknüpft sind. Die Seite für den GEGENWIND - fachlich, informativ, kompetent, unabhängig, nicht kommerziell, nicht gesponsort.